Über uns

 

Wir sind zwei jünge Menschen, die sich entschlossen haben einen gemeinsamen Weg zu gehen. Dazu haben wir beschlossen, möchten wir uns ein schickes Nest bauen, was ganz unseren Vorstellungen entspricht und wo wir dann keine Miete mehr zahlen oder ewig nach einem Parkplatz suchen müssen.

 

Kurze Entscheidung: Wir wollen uns, unser Paradies schaffen.

Dazu überlegten wir seit Sommer letzten Jahres ein Häuschen zu bauen.

 

Im November wurden wir von Freunde noch mehr dazu angeregt, da diese ebenfalls, aber mit einer anderen Hausbaufirma bauen. Tja und dann begann das große Rennen.

 

Erst folgten genaue Internetrecherchen welche Hausbaufirmen überhaupt für uns in Frage kommen würden.

Schnell war die Entscheidung bezüglich der Bauart gefallen.

  •  wir wollten ein komplett Massivbauhaus haben
  • an das Alter denken und somit einen super Grundriss haben, für spätere eventuell notwendigen baulichen Veränderungen, ohne das halbe Haus einreißen zu müssen
  • gutes Kosten-Qualitätsverhältnis
  • umfassende und ehrliche Beratungen von den Hausbaufirmen
  • ein passendes Haus, für unser bereits gefundenes Traumgrundstück

 

Nachdem wir ettliche und zwar wirklich ettliche Hausbaukataloge dazu erhalten hatten wurden diese immer und immer wieder durchgeblättert und mit Klebezetteln markiert, welche Firma und welches Haus unseren Vorstellungen entspricht.

 

Dann wurden Kontaktanfragen und Besichtigungs- bzw. Beratungstermine vereinbart.

So landeten wir bei.

  • Roth-Massivhaus
  • Vario Self
  • Heinz von Heiden
  • Scan-Haus
  • Town und Country
  • und und und.......

Aber irgendwie sagten uns bei allen irgendwas nicht zu. Entweder das unsere Wünsche nur mit sehr viel Mehrkosten zu verwirklichen waren, Grundrisse nicht geändert werden konnten oder nachträgliche, für uns nicht positive Internetrecherchen uns davon abhielten uns für diese Baufirmen zu entscheiden.

 

Tja nach einem etwas niederschmetternden Wochenende brachten uns dann meine Eltern (Bauherrin) darauf nach Netzen zu fahren und uns mal über die BauUnion1905 zu erkundigen. Also wurden die Eltern gleich mit eingepackt und es ging los.

Dort angekommen waren wir sehr positiv überrascht, da in dem Massivhauspark auch einige Haustypen als Musterhaus aufgebaut waren und man sich somit schon mal ein erstes Bild zwecks Hausgröße und Ausführungsvarianten machen konnte.

 

Als wir ins Bürohaus kamen begrüßten uns die dortigen Mitarbeiter bereits sehr freundlich. Wir hatten diesmal nicht das Gefühl, wie leider zu oft im Vorfeld, dass wir nicht Ernst genommen wurden, weil wir ja augenscheinlich zu jung für den Hausbau waren.

Im Gegenteil: Man gab uns den Schlüssel für die Musterhäuser sowie einen Wegweiser, wo alle notwendigen Informationen zu den Häusern enthalten waren.

Tja und dann ging es los...

 

Ein Haus nach dem anderen wurde unter 8 Adleraugen genau unter die Lupe genommen und wir kamen nachher zu dem Schluss, dass wir alle begeistert waren. Dazu muss man sagen, dass meine Eltern selbst vor 18 Jahren ein Haus gebaut haben, (anderer Bauträger, BauUnion1905 gab es damals an diesem Standort nicht).

 

Ja und besonders das S300 hat uns doch sehr begeistert. - kleiner Vermerk- Männer sollten Ihre Frauen da nicht ins Schlafzimmer bringen, sonst bekommen diese Frauen dann Hirngespinste- ein Traum :)

 

Nachdem wir dann alles gesehen hatten und ne Menge neuer Wunschpunkte und Ideen auf unserer Liste standen, gaben wir dann den Schlüssel ab und schauten uns im unteren Teil des Bürohauses die Bemusterungsabteilung an.

Freundlich und dezent kam dann ein Hausverkäufer auf uns zu. Herr H. der uns dann alle weiteren Fragen rund um die BauUnion genau beantwortete.

Zum Schluss bekamen wir an diesem Tag noch den neuen Hauskatalog, die Preisliste und komplette!!!! Bauleistungsbeschreibung mit.

 

 

Als wir zu Hause waren, schauten wir uns dann das Infomaterial nochmals genau an und legten es erst mal wieder weg. Die Preise waren für unsere vorherigen Vorstellungen doch recht hoch und wir waren erst mal platt.

 

Danach erfolgten nochmals andere Termine bei anderen Baufirmen, wobei wir jedoch feststellen mussten, dass diese mit all unseren baulichen Wünschen auf die selben Preise kamen bzw. teilweise noch bedeutend teurer waren, teilweise auch ohne Extrawünsche.

Zudem mussten wir feststellen, dass viele Hausbaufirmen nur ein schmalen Ausstattungskatalog besitzen und sobald etwas moderneres oder für uns ganz normales (Hängetoiletten) gewünscht wurde, extreme Aufschläge verlangten, die zu den regulären Preisen nicht angemessen waren.

 

Aus dieser Erkenntniss herraus kam es dann zu einem von uns direkt vereinbarten Beratungsgespräch bei der Firma BauUnion1905 in Netzen mit Herrn H..

Wieder wurden wir sehr freundlich begrüßt. Es erfolgte ein sehr umfangreiches und ausführliches Beratungsgespräch bei dem Herr H. eine Bedarfsanalyse durchführte.

 

Was wollten wir:

  • große offene Küche
  • offenes Wohnzimmer mit Essbereich der zusammen mit der Küche ein luftiges Raumgefühl vermittelt
  • große Bodentiefe Fenster
  • eine bodentiefe Dusche im Erdgeschoss, für später
  • 2 Volletagen
  • die Möglichkeit, eine zusätzliche Trockenbauwand zu stellen im Untergeschoss, um daraus möglicherweise ein Schlafzimmer zu machen, wenn man im Alter keine Treppen mehr steigen kann
  • ein großes Bad im Obergeschoss mit zwei Waschbecken
  • eine großzügige Wanne
  • 2 Kinderzimmer
  • 1 Schlafzimmer mit begehbarem Kleiderschrank (hab ja gesagt, dass Musterhaus in Netzten S300 war einprägsam)
  • alternative Heizmethode (kein Öl)
  • Kamin
  • Fußbodenheizung
  • Klinker als Komplettfassade ohne Aufpreis

 

was bekamen wir vorgeschlagen:

  • S100, die kleinere Variante vom S300 aber mit zusätzlichem Hinkucker, dem Erker im Wohnzimmer
  • 145 Quadtratmeter Wohnfläche
  • und alle Wünsche von oben wurden beachtet
  • Grundrissänderungen waren zudem im Preis enthalten, so dass wir das Haus ohne Probleme auch wirklich zu unserem Traumhaus machen konnten
  • da die BauUnion zwei Ausbauvarianten anbietet, war auch unser Schornstein für den Kamin sowie unsere Wärmepumpe und die Fußbodenheizung gleich im Preis enthalten.
  • und bei der BauUnion1905 kann man sich entweder eine Klinkervariante oder für die Putzvariante entscheiden (auch hier gibt es zahlreiche Bemusterungsvarianten)

 

Tja und was sollen wir sagen, am 07.12.2011 haben wir dann unsere Bauverträge dort unterzeichnet.

 

Danach ging es auf Grund einiger Schwierigkeiten, jedoch nicht mit der Baufirma, alles ganz schön flott.

Am 22.01.2012 unterschrieben wir dann unsere Anträge für die Baugenehmigung. Auch hier zeigte sich die Qualität der BauUnion und deren Mitarbeiter. Um diese zu unterschreiben, war es jedoch notwendig in den Hauptsitz der Firma nach Gröditz zu fahren. Hier beriet man uns ebenfalls wieder 1A und erklärte uns alles. Zudem bekamen wir eine komplette Übersicht was wir jetzt unterschrieben haben und welche Anträge noch von uns gestellt werden müssen.

 

Diese Unterlagen gingen dann, nachdem der Vermesser die Lagepläne erstellt hatte am 03.02.2012 beim Bauamt Berlin ein.

Dank der guten Vorbereitung der Baufirma und fehlerfreien Anträgen hielten wir dann unsere Baugenehmigung am 22.02.2012 in den Händen und durften diese persönlich abholen.

 

Natürlich setzten wir unsere Baufirma noch am gleichen Tag darüber in Kenntnis und schickten eine Kopie der Baugenehmigung.

 

Ja und am 07.03.2012 wurde dann nun mit den ersten Erdarbeiten begonnen. Näheres dazu findet ihr dann bei Neuigkeiten sowie Fotos.

 

 

An dieser Stelle möchten wir uns schon mal ganz doll bei der BauUnion1905 bedanken, die es überhaupt möglich gemacht hat, dass wir die Nerven berhalten haben und uns immer mit Rat und Tat zur Seite standen. Ohne die einwandfreien Zuarbeiten von Frau W. und den Architekten sowie unserem Bauleiter Herr P. und und und wäre es nicht möglich gewesen, dass wir jetzt bereits soweit sind. Durch Sie haben wir es geschafft, die Auflagen der Bank zu erfüllen und somit nun hoffentlich entwas ruhiger in die Bauphase zu gehen.

 

Vielen Dank