Willkommen auf unserer Website

 

Um unsere Verwandten und Freunde an unserem Hausbauprojekt teilhaben zu lassen, haben wir uns entschieden, diese Bauseite zu erstellen.

Aber auch andere Interessenten der Hausbaufirma oder Neugierige begrüßen wir. Falls Ihr Fragen habt, schreibt uns einfach über die Kontaktseite oder hinterlasst einen Eintrag im Gästebuch.

 

Die Bauphase ist vorbei- wir wohnen bereits drin!

 

Danken möchten wir:

  • unseren Eltern, die uns mit vielen Ratschlägen zur Seite standen und fließig bei uns geackert haben
  • der Firma, die uns das Grundstück verkauft haben (KondorWessels) und den dortigen Mitarbeitern
  • den Finanzprofis von FINIKON Herr R.
  • unserem Küchen- und Kaminbauer
  • dem Vermesser
  • unseren Bausachverständigen

 

Hallo an Alle

Informativer Blog

Datum: 09.09.2017 | Autor: Hausbau Interessent

Wäre interessant zu wissen, wie die Sache ausgegangen ist.

Good info

Datum: 17.08.2016 | Autor: Pharmk976

Very nice site!

Neuigkeiten

Datum: 12.04.2014 | Autor: Bauherren

Liebe Besucher,

auf Grund des Internetmangels bei uns gibt es bisher keine Antworten auf emails etc. oder Neuigkeiten hier.

Wir bitten um Verständnis.

Neuigkeiten der Bauherren

Datum: 16.02.2013 | Autor: Bauherren

Hallo an alle,

1. Vielen lieben dank für die netten Worte von euch allen
2. Wir freuen uns über die Resonaz auf unseren Block, da die Baufirma ja jeden glauben lassen will, wir wären ein Einzelfall und hatten als einzige Kunden von ihnen diese Probleme, also gerne weiter Posten

3. Wir haben einen Verhandlungstermin, da wir uns nicht mehr vertroesten lassen werden oder die Probleme so hinnehmen werden
4. Auch wir haben deutliche Probleme mit unserer Heizung (Fighter 640p). Diese sehen so aus, dass wir vor Weihnachten grad mal zwischen 17-18 Grad in unserem Haus hatten und der Heizstab blockiert war. Bei der 4. Kontrolle in diesem Jahr fiel dann auf, dass wir ein Vogelnest in dem Zuluftkanal hatten, was vorher nie aufgefallen war... Es verging wieder einige Zeit bis jemand von
NIBE vorbei kam und die Blockade für den Heizstab auf 6 grad setzte statt 0 grad.
Im Endeffekt sieht es jetzt so aus, dass wir jeden Tag mit Heizstab heizen, kann sich ja jeder denken was das bedeutet. (dreivierteljahr sind wir jetzt drin und haben ca. 5000kwh verbraucht)
5. Beim neuen Termin in dieser Woche konnte eine fehlbedinung durch uns ausgeschlossen werden und es wurde festgestellt, dass eine blende beim verbauen vergessen wurde und sonst keine Aussagen darüber gemacht werden können, ob die Heizung eventuell zu klein dimensioniert ist für unser haus mit 140qm
6. Wir haben keine Handtuchheizkörper sondern die regulaeren zusatzheizkoerper aus dem Standardprogramm, was wir angesichts der Beschreibung ,,Bodenheizung,, schon damals ne Frechheit fanden.
7. Kamin ist aufgrund des Verfahrens nach hinten gestellt worden, da alle Firmen hier erstmal nichts verbauen wollen

Antw.:Neuigkeiten der Bauherren

Datum: 18.02.2013 | Autor: Thommy

Mit der Nibe 640p (Funktionsprinzip, Einstellungen usw.) muss man sich wirklich intensiv befassen, dann kann man den Stromverbrauch auch in Grenzen halten. Ziel ist dabei immer möglichst wenig Heizstabeinssatz, dann das kostet... Warum musste denn ein Nibe-Techniker die Blockiertemperatur einstellen, dass kann man doch selbst ganz einfach machen? Zu klein ist die Nibe definitiv nicht, denn sie macht das Haus schon warm - die Frage ist nur, wie oft der Heizstab dafür gebraucht wird und wo die wirtschaftliche Grenze (Kosten im Vergleich zu Erdwärme) liegt Was sagt denn euer Enegieausweis bezüglich des Enenergieverbrauchs pro m²?

viel Gerede, wenn Substanz

Datum: 05.02.2013 | Autor: Franz Fröbel

Auch wir haben mit der Bauunion gebaut und sind beruflich bedingt vom Fach. Und dennoch ist uns Murks durchgerutscht, den die Bauunion zu verantworten hat, aber eben nicht tut. Außer ein paar Hinhalteparolen und dummes Zeug. Irgendwann reagiert man dann gar nicht mehr. Wohl wissend, dass Prozesse lange dauern und die Wenigsten das Geld und die Nerven haben, um am Ende der Bauzeit auch noch zu prozessieren, wenn ohnehin das Geld knapp wird oder aufgebraucht ist.
Auch in Bezug auf Amortisation, Energieeinsparung und Verbrauch der Wärmepumpe sage ich nur: Vorsicht! Ihr werdet noch Euer blaues Wunder erleben. Man sollte im Vorfeld immer etwas kritischer sein, gerade bei der Bauunion 1905. Ich habe schon 7 Leuten abgeraten mit dieser Firma zu bauen und freue mich, 7 neue "Freunde" gefunden zu haben.

Liebe Grüße

Erfahrungen mit Bauunion

Datum: 06.02.2013 | Autor: Thommy

Auch wir haben 2010 mit der Bauuinon gebaut und waren/sind zufrieden. Auch mehrere Bekannte/Nachbarn haben keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ich bin wirklich gepannt, was die Ursache für den Schimmel war, denn bei uns ist die Luft eher zu trocken als zu feucht... Zur Wärmepumpe kann ich soviel sagen, dass man sich vorher über das Heizsystem sehr genau informieren sollte (wie bei allen anderen technischen Sachen). Wir verbrauchen mit der Nibe 640p gut 4000 kw/h Strom im Jahr (Stadthaus S300 mit 155 m²). Das ist zwar kein Rekordwert, aber für uns ok (80€/Monat). Wenn man allerdings die 12-15 Tausend € Aufpreis für die Erdwärme investiert, dauert es Jahrzehnte, bis sich das über die Einsparung amortisiert, denn weniger als 2500 kw/h wird man sicherlich auch mit einer guten Erdwärmepumpe nicht schaffen.Also einfach vorher mal durchkalkulieren, dann erspart man sich Entäuschungen...

Antw.:Erfahrungen mit Bauunion

Datum: 06.02.2013 | Autor: BU1905 (.blogspot.com)

Hallo zusammen,
auch bei uns ist die Luft eher zu trocken, als zu feucht. Zufrieden sind wir auch (mal von dem Stromverbrauch der Nibe 640P abgesehen). Ich frage mich nur, wie ihr auf 4000 kWh/Jahr kommt. Bei uns läuft da locker das doppelte durch (S300 aus 2009 mit 153 m²).
Die Gewährleistungsdinge liefen bislang alle durch (Kleinigkeiten), auch wenn hier und da mal einige Zeit ins Land ging.
VG,
BU1905

Antw.:Antw.:Erfahrungen mit Bauunion

Datum: 07.02.2013 | Autor: Thommy

Lauft Energieausweis brauchen wir knapp 30 Kw/h pro m² (30 Kw-Haus). Also: 155m² x 30 = 4650 kw/h pro Jahr.

Hier die Einstellung unserer 640p: Heizkurve 4, Verschiebung +2, Blockiertempertaur +2. Dazu haben wir an den Winterabenden oft 2-3 Stunden den Kamin an, wenn es deutliche Miusgrade hat.
Achja, für Warmwasserwasser haben wir noch eine Solarthermianlage auf dem Dach. Das ist aber eher Spielerei und spart nur in der warmen Jahreszeit ein paar Hundert kw/h. Damit kamen wir 2011 auf genau 4000 kw/h, 2012 waren es 4200. Wobei man ja immer noch bedenken muss, da da der Strom für den Lüfter der Wohnraumlüftung schon mit drin ist, denn der läuft ja auch im Sommer durch. Übers Jahr sind das auch ca. 300-400 kw/h. So gesehen brauchen wir für Heizung und Warmwasser jährlich sogar unter 4000 kw/h. Raumtemperatur ist überall 21-22 Grad, im Bad etwas wärmer, im Schlafzimmer etwas kühler.
Ich hoffe ich konnte etas zur Aufkärung beitragen...

Antw.:Antw.:Antw.:Erfahrungen mit Bauunion

Datum: 07.02.2013 | Autor: BU1905

Habt Ihr geografisch auch den Großraum Berlin?
Bei uns ist HK 6 +0 bei 21-22° unten und 19-20° oben. Den Kamin haben wir allerdings nur sporadisch an (außerdem schaltet da der Lüfter ja auch aus, wenn der Kamin läuft; Auflage Schornsteinfeger wegen Unterdruck; sorgt manchmal dafür, dass die Restwärme nicht wirklich gut verarbeitet wird, denn Lüfter aus -> WP aus -> Stromheizung an). Kein Solarthermie. 2010 und 2011 waren wir eher bei 9000 kWh/a, 2012 eher 8000 kWh/a. Echt teuer, allerdings waren die Mehrkosten zu Tiefenbohrung doch sehr hoch.

Bevor ich es vergesse: EUCH BAUHERREN WÜNSCHE ICH NATÜRLICH, DASS ALLES ZU EINEM GUTEN ENDE KOMMT!!!

BU1905

P.S.: ...und entschuldigt, dass wir Euren Blog ein wenig missbrauchen.

1 | 2 | 3 | 4 >>

Neuer Beitrag

Umfrage

Gefällt euch unsere Website?

Ja (32)
94%

Nein (2)
6%

Stimmen insgesamt: 34

Besucherstatistiken:

 

  • Anzahl der Besuche gesamt seit Einstellung: 2513
  • Anzahl Besucher März: 594
  • Anzahl Besucher April: 1031
  • Anzahl Besucher Mai: 888

 

  • Anzahl der Besucher im Dezember 2012: 887

 

  • Anzahl unterschiedlicher Besucher: 1023

 

Besucherstand September 2012 seit Einstellung: 11483 :-)

Vielen Dank auch an die Ersteller dieser Seiten, auf deren wir unseren Baublog eintragen durften:

  • www.bautagebuch-sammlung.de
  • bautagebuch-liste.de
  • www.baublog-liste.de
  • http://www.meine-baubewertung.de/index.php?startseite

auf diesen Seiten findet man auch andere sehr interessante bauBlogs

 

Nun zu welchen, deren Fortschritte wir auch persönlich sehr gerne verfolgen und deren Geschehenisse beobachten:

  • www.projekt-traumhaus.de  von Lars und Katja
  • www.wir-bauen-dann-mal.de
  • bauen.familie-heine.com  von Moreen und Alex, aus der Nähe meiner alten Heimat Werder :-)